News Archiv 2007


10.12.2007 boah, schon wieder so viel Zeit vergangen ohne Info von uns,
aber es ist auch einfach nichts besonderes passiert ...
Bärchens neue Schulbetreuer bemühen sich redlich,
er ist inzwischen aber auch "härter" im Nehmen geworden,
dann scheint er doch wirklich ein kleiner zahnloser Typ zu werden -
unten sind schon beide Schneidezähne weg, oben hält sie die Spucke fest

Erik ist ein toller Sportakrobat geworden - gestern war Weihnachstfeier von
der Sportakrobatik-Abteilung und Erik hat eine tolle Vorführung gemacht!
Bärchen war übrigens auch mit
vielleicht schaffe ich es mal einen Ausschnitt vom Video einzustellen ??


13.11.2007 so, erst lange nix und dann 2 Tage nacheinander
aber das hier muss ich euch einfach zeigen,
da steigt einem wirklich das Wasser in die Augen

Video "Vater und Sohn"


12.11.2007 uups - schon wieder fast ein Monat ohne Infos !?
"Asche auf mein Haupt" - ich bin grad mächtig im Stress und Bärchen
gibt keinen wirklichen Anlass, tolle Geschichten zu schreiben,
weder positive, noch im negativen Sinn
das Leben plätschert gerade ein wenig - Erik macht sich gut
in der Schule, Mika geht eigentlich gerne in den Kindi,
naja und Jannik muss halt durch ... tja, und das war es auch schon
HAAAAALT - fast hätte ich es vergessen:
Jannik ist letztendlich doch auf den Hund gekommen!
Ergo-Therapie mit Rasputin! Scheint ihn doch sehr anzusprechen.
So was richtiges kann man aber noch nicht sagen ..

ach ja und wir geben Bärchen jetzt Zink für die Stärkung des
Immunsystems - mal sehen, ob es hilft ...

war ja doch was zu erzählen ;-)


14.10.2007 Leute, sind die letzten News schon wieder lange her,
und eigentlich verlief die Zeit seit dem recht unspektakulär,
aufgrund des aktuten Lehrermangels oder besser Sparprogramms im Schulwesen
hat Jannik jetzt bis auf eine Lehrerin 3 neue Kontaktpersonen in der Schule,
neue KG, neue Lehrerin und neue Pflegehilfe - das ist ganz schön dicke!
hoffen wir, dass er es meistert

bei den anderen beiden hat sich wenig getan - außer Erik, der ist jetzt
ein Sportakrobat ;-))
jetzt muss er nicht immer bei uns zu Hause Handstände und Spagate machen,
sondern kann das ganz professionell Dienstags und Donnerstag je 2h
bei unserem TSGV Albershausen machen, der übrigens schon wieder
3-facher deutscher Meister gworden ist!
bin mal gespannt, wie bzw. ob er es duchhält, momentan macht es ihm riesig Spaß


24.09.2007 so, Ferien rum - Schule hat wieder angefangen und
zwar für 3 aus der Bärenfamilie: Bärchen, Mama Bär und Bärenbruder Erik!
ganz schöne Umstellung, müssen doch jetzt alle ganz früh aufstehen,
Bärchen hat jetzt 2 volle Schultage - mal sehen, wie es ihm bekommt...

sonst gibt es wenig Neues - Bärchen speichelt seit ein Tagen wie verrückt,
wenn es für ihn nicht so schlimm wäre könnte man es ja vernachlässigen,
aber es macht ihm wirklich sehr zu schaffen, das Schlucken ist ja nicht gerade
seine stärkste Disziplin :-(
könnte vom Zahnen kommen, aber egal woher, besser ist's bald wieder weg!

grundsätzlich kann man erwähnen, wie wach er doch scheinbar wirkt


26.08.2007 Urlaub erfolgreich beendet - Wetter hätte auch gerne besser sein können
aber trotz allen Widrigkeiten war es eine schöne Abwechslung vom Alltag,
Bärchen hat die Hinfahrt wieder nicht so gut gefunden,
aber das hat er auf der Rückfahrt wieder "gut gemacht"
der Urlaub selbst war ok, die beiden anderen fanden es prima
baden, Spielplatz, Sommerrodelbahn und nicht zuletzt die Spielmaschinen,
die Eltern in den finanziellen Ruin treiben können
und nicht zu vergessen, die Minigolf-Partien an den letzten 2 Tagen,

super geklappt hat das mit unserer Kerstin, ist schon was anderes,
wenn man mal einen Ausflug macht und jedes Kind seinen eigenen
Betreuer hat - gerade beim Sommerrodeln oder
auf der Panorama-Erlebnis-Brücke in Winterberg

lobend erwähnt sei auch wieder der Viano - tolles Auto für eine Großfamilie
mit besonderem Kind

Resume zum Park selbst - recht modern, aber doch eher für Kinder ab 6 Jahre
habe gesehen, es gibt in Frankreich einen Park am Lac d'Ailette,
vielleicht wird das unser nächstes Urlaubsziel !?

achso - Fotos folgen, der Apparat ist gerade mit dem Rest der
Familie auf "Verwandten-Tour", nur Jannik und Papa mussten daheim bleiben


01.08.2007 so, mal wieder alles hinter uns gebracht
Bärchen hat ja jetzt Ferien, hoffen wir, dass er durchhält
und unseren nächsten Urlaub im Centerparc im Hochsauerland
auch selbst genießen kann
diesmal nehmen wir Kerstin die ganze Zeit mit, dann haben
wir hoffentlich von Anfang bis Ende alle die volle Entspannung
der Unterschied Deutschland-Holland auch bei der Bereitstellung
des Bettes gravierend: haben wir in Holland komplett 30 EUR für
die Woche gezahlt, sind es in Deutschland 30 EUR für das Bett,
80 EUR Anfahrt und 50 EUR für eine eigene Matratze wg. Hygiene!
soviel dazu ...


15.07.2007 obwohl es scheinbar wieder bergauf geht,
hat der Doc am Freitag das Antibiotikum verordnet -
es ist doch noch viel Sekret in der Lunge, welches Bärli noch
nicht abgehustet hat und es geht schon zu lange, so dass
trotz Besserung, die Gefahr der Entzündung besteht :-((


09.07.2007 ganz kurzes Update - Bärchen kämpft nachwievor mit der Erkältung,
um das Antibiotikum sind wir bisher herumgekommen,
aber es sollte jetzt schon langsam mal besser werden ...


01.07.2007 so, kaum ein paar Tage rum ( zugegeben, die letzten Zeilen,
habe ich heute erst fertiggestellt ), und schon wieder "bad news":
Jannik hat einen furchtbaren Schnupfen und natürlich auch gleich bald
Husten und wir inhalieren auf Hochtouren, um die Lungenentzündung
zu verhindern ...
zu all dem haben wir von einer internet-befreundeten Familie mit
einem besonderen Kind heute die schrecklich Nachricht bekommen,
dass der Papa plötzlich einem Herzinfarkt erlegen ist,
er war ungefähr so alt wie der Bärchen-Papa,
unfassbar und unglaublich traurig ...


27.06.2007 ja ich weiß, 4 Wochen keine News -
ja, hier kehrt scheinbar der Schlendrian ein ...
aber schließlich waren wir ja davon auch eine Woche im Urlaub!
So und auch davon will ich kurz berichten:
wie angekündigt waren wir in einem der "center parcs" und bis auf die
Fahrerei war das echt klasse, vor allem die Zeit in der Kerstin,
unserer Pflegekraft, dabei war ... aber der Reihe nach,
die Hinfahrt war letztendlich das Schlimmste, denn trotz 2h Pause
hatte sich Jannik dann doch so aufgeregt, dass wir ihn für
die letzten 100 km mit Valiquid beruhigen mussten :-((
vermutlich war es ihm in der Pause einfach zu warm geworden, so
dass er schon "aufgeladen" war und die Fahrerei hat dann zum "Overload" geführt ...

Als wir dann angekommen waren hat alles wunderbar geklappt,
das Grüne Kreuz hatte uns, wie vorbestellt, ein Pflegebett
in den Bungalow gestellt, welcher für uns wirklich prima war:
- 4 Schlafzimmer: Jannik, Mika und Erik, Kerstin und Eltern
- ein großer Wohnbereich und Terrasse;
Vorteil für Jannik - der abgelegene Platz des Bungalows,
da sehr ruhig und wenig "Verkehr"
Nachteil für uns - der abgelegene Platz des Bungalows,
da man 15min zu Fuß zum "Erlebniszentrum" brauchte -
und zu allem Überfluss hatten wir Mikas Fahrradsitz vergessen ...
die Lösung dafür ergab sich sehr schnell - Erik konnte nach einem Tag
ganz alleine Fahrradfahren, so dass wir nach einem Testlauf Mikas
Laufrädchen an die Trailer-Stange hängen konnten und schon waren wir
zu viert zweirädrig unterwegs
ohne jetzt eine Beschreibung des "Centerparcs" wiedergeben zu wollen -
es war wirklich perfekt für die beiden Rabauken bzw. den einen Rabauken
und seinen großen Bruder - mittags Spielplatz am See, mit Pommes-Pause
spätnachmittags bis abends Aqua-World mit Wildwasser-Rutsche ...
und je nach aktuellem Zustand war unser Bärchen mit von der Partie,
außer bei den "Wasserspielen", war einfach zu hektisch dort
es war übrigens angenehm wie normal in Holland behinderte Menschen
betrachtet werden, es waren bestimmt 4 Gruppen mit beh. Erwachsenen untergebracht
- diejenigen, die "glotzten" konnte man so als deutsche Touris identifizieren

wie angenehm diese Tage waren, wurde uns allen schnell deutlich,
als Kerstin dann am Freitag wieder nach Hause musste:
keine Unternehmung mehr zu viert oder fünft, der Badespaß war stark reduziert,
da Papa nun auf 2 Kids aufpassen musste und somit waghalsige
Rutschaktionen der Vergangenheit angehörten
allerdings war, in die Zukunft gesehen, auch nicht mehr viel Zeit übrig
am Sonntag packten wir unsere 7 Sachen (oder auch ein paar mehr,
wenn ich an die Ladezeit denke) und waren ca. 14 Uhr wieder auf dem Heimweg,
diesmal war aber nicht Bärchen der Hauptakteur in Sachen Pausen,
sondern unser Miki - alle halbe Stunde "Mir dehts nich besser! ",
das konnte man dann noch so weitere 30 min hinauszögern und
dann wurde es Zeit für die Pause, denn der Kleine kann Alarm machen
Janniks große Pause machten wir dann am Rasthof "Wonnegau" -
"Nomen est omen!" - mit Liegewiese im Schatten unterm Baum, schönem Spielplatz und schöner
schönem Spielplatz und schöner Gastronomität, so dass nach 2h wirklich alle
total erholt wieder einstiegen, um dann in Pforzheim in einen fetten Stau zu fahren, so war der Stau letzte Gelegenheit vor der Ankunft, nochmal die Beine zu vertreten
gegen 22 Uhr waren wir dann zu Hause und Bärchen hatte das wirklich
super gemacht!!!

neben Bärchen hatte noch ein wichtiges "Familien-Mitglied" seine
Feuertaufe bestanden - der Viano!
während Annette wider vorheriger Aussagen, statt 2 Koffer ohne Taschen
dann 4 Koffer + weitere Taschen zum Einpacken zur Verfügung stellte,
mussten wir kurzfristig das Konzept, Jannik in der Pause samt Rolli,
aus dem Auto zu nehmen aufgeben und stattdessen Jannik im Auto aus dem
Rolli befreien, was in diesem Auto unglaublich einfach funktionierte!
abgesehen davon waren wir schließlich zu 6. und hatten keine Platzprobleme!


24.05.2007 ups - schon wieder 4 Wochen rum, ging das schnell ...
irgendwie gibt es gerade keine "Ausreißer" - alles geht seinen Gang,
Jannik war heute nochmal in der Schule, jetzt sind erstmal Ferien,
die "Bärenbröder" sind auch ganz gut drauf - vielleicht ist es auch
deshalb hier so still - es passiert nix richtig berichtenswertes

außer vielleicht - wir fahren MIT BÄRCHEN IN DEN URLAUB !!
in einen der centerparcs , gleich hinter der Grenze zu Holland,
ist natürlich ne ganze Ecke zu fahren, aber mit dem neuen Auto
geht das natürlich ganz wunderbar, wir werden einfach eine lange
Halbzeitpause einlegen, so dass Jannik aus Stuhl und Korsett
raus kann, wird den anderen beiden auch gut bekommen

obwohl uns unsere Pflegefirma leider etwas hängen ließ,
was das "Freischaufeln" unserer Pflege-Kerstin anging,
konnte die sich aber unter viel Mühen selbst einige Dienste
zurecht tauschen, so dass jetzt schon klar ist,
dass sie uns auf jeden Fall 5 Tage begleiten kann ...

besonders gefallen mir aber die Möglichkeiten für die anderen beiden,
das muss ja ganz toll sein mit Aquadrom, See, Strand, Spielhalle, Bauernhof ...
und alles gleich ums Haus - ok , wir liegen ca. 15 Geh-Minuten vom Zentrum,
aber das ist ideal, dann muss Erik wenigstens immer mit dem Fahrrädchen
fahren ;-)

also ihr seht - bei uns ist man vor keiner Überraschung sicher


23.04.2007 Magen-Darm ist rum - Ostern auch, sehr erfolgreich, lt. der Kids,
dafür hat Mika seit einiger Zeit eine ordentliche Erkältung -
inzwischen wieder am Abklingen, aaaber
Bärchen hatte eine richtige (Heu-?)Schnupfen-Attacke, noch läuft es
ganz schön, aber mit Anti-Allergie-Saft geht es einigermaßen;
wenn das Kind doch nur reden könnte ...


29.03.2007 und genau diese erwähnte Inkubationszeit ist seit,
gestern rum - jetzt ist Infektions- bzw. Infektzeit!!!
diesmal hat es Jannik erwischt und zwar richtiger Magen-Darm-Infekt,
gestern fing es an mit Durchfall, heute war er dann nicht in der
Schule und nachmittag hat er sich warum auch immer in einen Anfall
hineingesteigert, so dass nur noch die Dosis Diazepam half -
kaum zu toppen, so eine Sch ...


26.03.2007 tja und kaum 3 News-Einträge weiter muss ich berichten,
dass Mika schon wieder einen heftigen Magen-Darm-Infekt hat
Mittwoch-Nacht haben wir ihn aus seinem Erbrochenen gerettet,
Donnerstag Morgen musste ich ihn einer Durchfall-Ganzkörper-Befreiung
unterziehen und seit dem geht es auch ordentlich bergab
Wochenende war ein Auf-und-Ab - gings ihm schlecht, hat er etwas getrunken
gings ihm etwas besser, hat er Nahrung verweigert, der Durchfall hat ihm
fast das zarte Popöchen zerfressen - die Kilo, die er sich inzwischen ange-
futtert hatte sind längst wieder weg und er schon ganz abgeklappert,
heute scheint es etwas "besser" zu gehen, die paar Nüdelchen,
die er gegessen hat sind nicht wieder rausgekommen ... puh
Eriks Schnupfen legt sich auf die Ohren - der hört fast nix mehr
aktuell ist Jannik noch verschont, aber es gibt da ja die Inkubationszeiten ...


zumindest wenig, was sich zu berichten lohnt - Bärchen gehts wieder normal,
02.03.2007 kaum zu glauben, aber es ist nur wenig passiert in letzter Zeit,
zumindest wenig, was sich zu berichten lohnt - Bärchen gehts wieder normal,
Miki futtert von morgens bis abends "Nu Nu Nu Mutella-Bod"
ABR haben wir wieder intensiviert, Bärchen streckt sich ziemlich,
was ihn letztendlich aber wieder "dünner" macht ...
tja, mehr jibbed nich zu erzählen


17.02.2007 so, inzwischen scheint es wieder besser zu gehen,
Fieber ist weg, so mega-fit ist er noch nicht, aber doch wieder ganz ok
war zum Glück nicht so schlimm wie bei Mika, der scheint jetzt gerade
auf dem Weg der Besserung - isst wieder normal und behälts auch drin ...
reicht ja auch für's erste ...


11.02.2007 hätte ich mal bloß die Klappe gehalten, von wegen Kelch -
wäre ja auch einer der ersten Kelche gewesen, die an Jannik vorbei gehen
:-((


09.02.2007 tja, und so hat alles seine 2 Seiten,
während die Grippe-Viren anscheinend wenig Angriffspotenzial hatten,
durch den milden Winter, breiten sich dann irgendwelche anderen
Seuchen aus - wie z.B. das Noro-Virus
ob nun genau das "unsere" Seuche ist, keine Ahnung, aber dass wir
einen Familien-Infekt haben ist mal sicher - Mika war der erste,
seit Sonntag "laboriert" er schon dran rum, erst mit "Spucken"
und dann mit Durchfall - unglaublich "riechendem" Durchfall,
so langsam wird es aber besser
Annette und ich kämpfen seit 3-4 Tagen mit "Magenverstimmung"
und gestern hat es auch 's Erikle erwischt, der sich so tapfer
gehalten hatte - hoffen wir bloß, dass der Kelch an Jannik vorbei geht,
wobei die Chancen denkbar schlecht stehen ...


29.01.2007 puh - was für eine Informationslücke - über 3 Wochen - sorry!!
also der Schnee ist weg, genauso schnell wie er gekommen war
auch war es draußen nicht besonders kalt, was sicher auch
Janniks Pneumonien-Problem stark heruntergefahren hat

allerdings beobachten wir seit einiger Zeit, dass Jannik jetzt selbst versucht,
sich in Winterstimmung zu versetzen, in dem er die eigene Körpertemperatur
ständig unter den "Null-Punkt" ( 36°C) bringt, am "schlimmsten" ist es während
der Schultage, da kommt er teilweise mit unter 35°C daher!
meine ganz persönliche Meinung dazu:
das ist Janniks Reaktion auf Stress, das "macht" er selbst
wir ( Schule, Arzt und Mama) wollen prüfen, wo die Grade purzeln und führen
eine Temperaturtabelle, bin mal gespannt

das High-Light im Januar war unser ABR-Kontroll-Termin gestern mit Wilfried,
ehem. Herr Deryckere, gemeinsames Resümee:
die ersten kleinen Fortschritte sind offensichtlich,
Janniks Gesamtgesundheitszustand hat sich stabilisiert,
Logo-Mama konstatiert verbesserten Schluckreflex und ganz allein ist daran
das milde Wetter auch nicht schuld

wir sind also sehr zufrieden mit den ersten 2 Monaten, auch wenn wir die
Übungen zukünftig noch besser ausführen müssen

das heißt also, wir sind topp-motiviert und werden jetzt erste Hilfskräfte anlernen,
vermutlich Opa Manfred und Kerstin, unsere Pflegehilfe

ich möchte sagen, wir haben einen Punkt erreicht, an dem wir sagen können
"ABR ist eine Therapie, die wirklich hilft"


09.01.2007 und wieder mal ein "ethischer Genie-Streich" der US-Medizin

im Besondere-Kinder-Forum habe ich eine Diskussion dazu angezettelt ;-)


03.01.2007 Prosit Neujahr!! Naja, ist eigentlich auch schon wieder rum,
genau wie Janniks Erkältung, zum Glück, hoffentlich hält es an
gestern haben wir ( Janniks Eltern ) den Bericht über Cedric und seine Familie
gesehen, ist schon was anderes, wenn man so ein Leben mal von "außen"
als Zuschauer betrachtet, der große Unterschied zu uns ist - wir sind zu zweit!
Ist 'ne Riesenbelastung für einen allein und wenn man dann noch die Kämpfe
mit den Kassen und Ämtern ausfechten muss,
weil man auf jeden EURO angewiesen ist - puuh


Hier gehts zu den News 2006 und ff.